Logo Glauchau

06.03.19 Schlossgespräch zum Thema "Digitalisierung - Die digitale Arbeitswelt selbstbestimmt willkommen heißen"

Astrid Modrack führte ins Thema "Den Wandel gestalten - Die digitale Arbeitswelt gesund willkommen heißen" ein

Nach dem Grußwort von Astrid Modrack, Geschäftsführerin der Glauchau Wirtschaftsförderung und den einleitenden Worten des Bürgermeister Dr. Peter Dresler erfuhren die Gäste des Schloßgespräches von Diplom-Psychologin Dr. Ilona Bürgel viel Wissenswertes zum Thema „Die Kunst, die digitale Arbeitswelt gesund und selbstbestimmt willkommen zu heißen".

Das Leben in der Arbeitswelt 4.0 ist insbesondere gekennzeichnet durch ein zu schnell, zu viel, ständig anders, geschickte mediale Fremdbestimmung und Ungewissheit. Stimmung und Betriebsklima kippen schnell einmal. Wir machen uns Sorgen, sind unsicher oder verärgert, kurzum – Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden leiden. Die UnternehmerInnen erfuhren von Dr. Ilona Bürgel, wie Sie rechtzeitig und erfolgreich gegensteuern können. Sie erläuterte, dass wir den Umgang mit der digitalen Welt selbst in der Hand haben und dass wir den Automatismus im Gehirn, bei allem Neuen zuerst das Negative zu betrachten, durchbrechen müssen. Sie sprach in dem lockeren und teilweise auch amüsanten Vortrag darüber, wie jeder sich und andere positiv führen kann und gab die verschiedensten Praxistipps für einen guten Umgang mit sich und anderen in der digitalen Arbeitswelt.

Das Leben in der Arbeitswelt 4.0 ist insbesondere gekennzeichnet durch ein zu schnell, zu viel, ständig anders, geschickte mediale Fremdbestimmung und Ungewissheit. Stimmung und Betriebsklima kippen schnell einmal. Wir machen uns Sorgen, sind unsicher oder verärgert, kurzum – Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden leiden. Die UnternehmerInnen erfuhren von Dr. Ilona Bürgel, wie Sie rechtzeitig und erfolgreich gegensteuern können. Sie erläuterte, dass wir den Umgang mit der digitalen Welt selbst in der Hand haben und dass wir den Automatismus im Gehirn, bei allem Neuen zuerst das Negative zu betrachten, durchbrechen müssen. Sie sprach in dem lockeren und teilweise auch amüsanten Vortrag darüber, wie jeder sich und andere positiv führen kann und gab die verschiedensten Praxistipps für einen guten Umgang mit sich und anderen in der digitalen Arbeitswelt.