Logo Glauchau

Preisverleihung zum Balkonpflanzenwettbewerb

Mitmachen lohnte beim diesjährigen Balkonpflanzenwettbewerb, der von der Stadt Glauchau, der Wirtschaftsförderung und Glauchauer Gärtnermeistern nach einjähriger Pause organisiert worden ist. Die Teilnahme am Wettbewerb soll einen Anreiz bieten, die Stadt mit bunten Farbtupfern in Vorgärten, an Hausfassaden und Balkonen zu verschönern und vor allem, Engagement im öffentlich einsehbaren Bereich zu fördern. Das lohnte, denn es gab tolle Preise zu gewinnen. Allein die Glauchauer Gärtnereien Theumer und Burckhardt stellten Gärtnereigutscheine in einem Gesamtwert von 315 € zur Verfügung. Gemeinsam mit der Stadt Glauchau konnten Gutscheine im Wert von 25 €, 30 €, 50 €, 75 € und 100 € übergeben werden.

2018 erreichte der Wettbewerbsaufruf 33 Beteiligte, darunter gab es sechs Erstteilnehmer. Erstmals waren gleichviele Bürger aus der Stadt sowie aus den Ortschaften dabei:

52 % aus dem Stadtgebiet (17)
48 % aus den Ortschaften (16)
21 % aus Wernsdorf und Voigtlaide (19)
9 % aus Reinholdshain (3)
15 % aus Niederlungwitz (5)
3 % aus Gesau/Schönbörnchen(1).

Die beiden Juroren, Gärtnermeister Theumer und Gärtnermeister Neubert von der Gärtnerei Burckhardt, nahmen am 30. August die Besichtigung der jeweils eingereichten Wettbewerbsbeiträge vor. Hier zeigte sich, welche Hobbygärtner durch viel Erfahrung, Fleiß und Ausdauer bei dem diesjährigen sehr trockenen Sommer den grünsten Damen hatten und die beste Blütenpracht hervorzauberten.
Bewertet wurden z. B. der Zustand der Pflanzen und die Pflanzenvielfalt oder der optische Eindruck des Pflanzarrangements und die Wirkung.

Am 2. Oktober 2018 waren die diesjährigen Balkonpflanzenwettbewerb-Teilnehmer in das Rathaus eingeladen, wo der Oberbürgermeister, Dr. Peter Dresler, gemeinsam mit den beiden Gärtnermeistern und der Wirtschaftsförderung die Prämierung vornahm.
Es gab 5 Treuepreise, dreimal den Preis für die „Besondere Pflanzidee", einen 3., 2. und 1. Preis sowie Trostpreise für alle anderen Teilnehmer als kleines Dankeschön. Jeder erhielt eine Urkunde und eine Rose.

Der Oberbürgermeister übergab zunächst die für ihre Treuepreise, für 5, 10, 15 und 20 Jahre Wettbewerbsteilnahme und beglückwünschte anschließend die Preisträger des Sonderpreises „Besondere Pflanzidee". Die Preisträger beteiligten sich mit einer bepflanzten Steinmauer, eine besondere Blumenampel und ein mit viel Blumenschmuck dekorierten Wagenrad.

Die „Schönste Pflanzidee" wurde mit drei Preisen gewürdigt. Die Preisträger waren 2018:

  • Angelika Frank; sie erhielt für ihre farbenfrohen Balkonkästen auf Platz 3 einen Gutschein über 50 €,
  • Simone Götze mit ihrem Balkon der vielfältigsten Pflanzen und dem 2. Platz mit einem 75 €-Gutschein sowie
  • Marion Piehler, die sich mit ihrem Balkon mit üppiger Blütenbracht auf Platz 1 über 100 € freuen konnte.

Dabei fiel die Wahl der besten Beiträge in diesem Jahr besonders schwer, wie die Juroren einräumten. Es gab viele sehr gute Pflanzideen mit ausgezeichnet gewachsenen Pflanzen.