Logo Glauchau

Marktbrunnen

Weber und Marktfrau des Brunnen sind Symbole für das Glauchauer Leben Der Brunnen auf dem Markt lädt mit vielen beweglichen Teilen zum Spielen ein Marktbrunnen - Die Marktfrau bietet ihre Waren feil

Wie in der Vergangenheit schmückt auch heute wieder ein schöner Brunnen den Marktplatz. Dieser aus Bronze gestaltete Brunnen erzählt Teile der Stadtgeschichte. Glauchau war die Stadt der Tuchmacher und später ein Zentrum der Textilindustrie. Hierfür steht der Weber am Handwebstuhl. Die Marktfrau symbolisiert das Markttreiben und den Handel in der Stadt und die spielenden Kinder das Leben von damals und heute. Alle Figuren sind beweglich und so lädt der Brunnen mit seinen Figuren besonders die Kinder zum spielen ein.

Der Brunnen wurde 2001 von dem Aachener Hans Lorenz gespendet und von Bonifatius Stirnberg aus Aachen geschaffen .  Mit dem Wasserspiel gab er seiner einstigen Heimatstadt ein Denkmal als ehemalige Weberstadt.