Logo Glauchau

Landschaftsschutzgebiet „Stausee Glauchau und Muldenaue“

Reizvolle Blicke entlang des Stausees Stausee mit Blick auf Bootshaus Nordufer Stausee Naherholungsgebiet Stausee Mulde mit Blick auf Wernsdorf Schindmaaser Wehr Hedrichwehr Winterimpression Mulde Muldenaue bei Jerisau

Das romantische Tal der Zwickauer Mulde liegt im Westen der Stadt. Der Fluss schlängelt sich durch weite Wiesen und Felder sowie durch den ältesten Stadtteil Glauchaus. Der in der Muldenaue gelegene Stausee mit 46 ha Wasserfläche wurde 1936-1938 als Brauchwasserspeicher für die Glauchauer Textilindustrie angelegt. Er zeichnet sich durch seine besonders artenreiche Fauna aus. Hauben- und Zwergtaucher, Lachmöwen, Bleß- und Teichrallen  sowie Teich- und Sumpfrohrsänger brüten im Gebiet.

Heute dient der Stausee als beliebtes Erholungsgebiet für Groß und Klein. Freizeitsportler können hier Segeln, Kanu fahren, Angeln, Tennis spielen, Bogenschießen, Joggen, Walken und Radfahren. Ein 3,2 km langer Rundweg führt durch die malerische Naturlandschaft um den See. Verschiedene Verweilplätze laden zum Entspannen und zu Naturbeobachtungen ein.