Logo Glauchau

Schlösser Forder- und Hinterglauchau

Schlosskomplex Forder- und Hinterglauchau Kreuzgewölbe über dem Altarraum Schloß Hinterglauchau Bilder der neu gestalteten Gemäldeausstellung Sakrale Kunst des 14.-18. Jh. in der Schlosskapelle "St. Marien" Die Bibliothek ist beliebt bei Klein und Groß Kleine Künstler in der Galerie "art gluchowe", Bild: Galerie In der Kräuterhexenstube gibt es alles was das gesunde Herz begeht Der Schlosshof im weihnachtlichen Treiben

Die Doppelschlossanlage „Forder- und Hinterglauchau" liegt auf einem Vorsprung des Muldentals und ist ein geschichtliches und architektonisches Juwel. Hinterglauchau ging aus einer Burganlage aus dem 12. Jh. hervor. Schloss Forderglauchau gilt als einer der frühesten Profanbauten der Renaissance in Mitteldeutschland. Ein Wallgraben trennt den einstigen Sitz der Schönburger von der Stadt und lässt den Besucher in längst vergangene Zeiten eintauchen. Das Schloss beherbergt Museum und Kunstsammlung der Stadt, Bibliothek, die Galerie „art gluchowe", einen Konzertsaal, die Musikschule des Landkreises, den Kräutergarten und die Kräuterhexenstube. Vor allem in den Sommermonaten bietet das Schloss zahlreiche anspruchsvolle Kulturevents.

Flyer Doppelschlossanlage