Logo Glauchau

Carolapark

Ein Platz zum Verweilen im Carolapark Weite Wiesenflächen im ehemaligen Lehngrund Spazierwege ziehen sich durch Wiesenflächen Schattige Plätzen im Carolapark

Der Carolapark (Namensgebung 1899 zu Ehren Königin Carola's) ist ein landschaftlich gestalteter Grünbereich im großen Lehngrund, einem die Innenstadt von Glauchau durchziehenden Seitentälchen der Mulde. Früher befand sich auf diesem Gelände die städtische Obstplantage, deren Wege die Glauchauer gern als Spazierwege nutzten. Heute zieht der weiträumige, sehr naturbelassene Park mit kleinen Teichen vor allem Familien mit Kindern an. Große Wiesenflächen, der direkt angrenzende ansprechend gestaltete Spielplatz und das Tiergehege mit großzügigem Damwildgehege bieten viele Möglichkeiten zum Entdecken und Verweilen.